Die Schnellboot-Seite

----- S-Boote --   -Tender-      Verschiedenes ----- Gästebuch

  S-Boote in der Königlich Norwegischen Marine

 

Kontakt

Links S-Boot-Seiten 

Links Freunde 

Home

Haftungsausschluss

Impressum

Datenschutz

Literatur

 

   

 

S-Boote in der Königlich Norwegischen Marine 1947 - 2009 (Sjøforsvaret)

"Snøgg"-Klasse

P 981 "Rapp" der Snøgg-Klasse - Bild aus Fock: Schnellboote Bd. 3

"Snøgg"-Klasse - Zeichnung aus Fock: Schnellboote Bd. 3

Technische Daten

 Länge 36,5 m
Breite

6,00 m

Tiefgang 1,08 m
Verdrängung 138 t
Besatzung 19 Mann
Bewaffnung
4 x Penguin ASM
1 x 40 mm Bofors/l70
4 x drahtgelenkte Torpedos
Antrieb 2 x MTU Diesel je 3600 PS
Geschwindigkeit 30 kn
Bauwerft Marinewerft Karljohansvern

Besonderheiten

1987 wurde die "Kvikk" (P 984) zum Boot für die Elektronische Kampfführung (EW-Boot) umgerüstet. Sie erhielt einen zusätzlichen 750-Watt-Funksender achtern und ein leistungsstarkes Radar. Der Einsatz als EW-Fahrzeug endete 1994.

Die Boote wurden durch die Boote der Hauk"-Klasse und der Skjold-Klasse erssetzt.

Boote der Klasse

 

Boot Hull-No
Snøgg P980
Rapp P981
Snar P982
Rask P983
Kvikk *) P984
Kjapp P985

*) Kvikk wurde 1994 außer Dienst gestellt und 1996 abgebrochen. Da sich in Norwegen das Gerücht verbreitete, dass eine abnorm hohe Anzahl Kinder von Besatzungsangehörigen mit körperlichen Missbildungen zur Welt kamen, wurde von der Werft ein Schwesterschiff für intensive Testreihen gebaut, um diesen Verdacht zu erhärten oder auszuräumen. Die Testergebnisse konnten diesen Verdacht nicht bestätigen.

"Kvikk" - P 984 der "Snøgg"-Klasse - Foto: Archiv T. Kunzmann

"Kvikk" - P 984 der "Snøgg"-Klasse beim Längsseitkommen - Foto: Archiv T. Kunzmann